Achtung! Bei der Verwendung des Microsoft Internet Explorers können gegebenenfalls nicht alle Funktionen unserer Website genutzt werden.
Bild
Genossenschaftliches Wohnen seit 1902

Wohnungsbau-Verein Neukölln eG
Spinozastraße 7-9
12163 Berlin

Telefon 030/ 8 97 15 - 0
Telefax 030/ 8 97 15 - 222
eMail:

Geschäftszeiten
Mo, Do 9.00 - 12.00 Uhr | Di 14.00 - 18.00 Uhr
Sprechzeiten mit einzelnen Mitarbeitern nach Vereinbarung

Wohnanlage 11 Zehlendorf

Anlage Wohnungen Baujahr WBS Straße
11
9
1997
nein

Ilsensteinweg 69-77

Besondere Hinweise

  • sehr gute Wohnanlage im Grünen
  • teilweise Einfamilien-Reihenhäuser
  • Erdgeschoß-Wohnungen teilweise mit eigenem Gartenanteil
  • teilweise PKW-Stellplätze und Garagen vorhanden
  • zentrale Heizung- und Warmwasserversorgung

Gartestädtisch wohnen in Zehlendorf
Mit der Anlage in Nikolassee verknüpft der Beamten-Wohnungs- Verein Neukölln in den 1920er Jahren das naturbezogene Leben mit einem genossenschaftlichen Gesamtkonzept. Neben dem benachbarten „Heidehof“ zählt die Wohnanlage bald zu den viel gelobten Beispielen des vorstädtischen Reformwohnungsbaus dieser Epoche. Die erneut vom Architektenteam Mebes und Emmerich entworfenen zweigeschossigen Gebäudezeilen passen sich dem landhausmäßigen Charakter der Umgebung an. Insgesamt entstehen 154 Wohnungen, darunter 27 Reihenhäuser, der Rest im Geschosswohnungsbau.
Die Gartenplanung übernimmt der bekannte Landschaftsarchitekt Leberecht Migge, der detaillierte Konzepte für den Anbau von Obst und Gemüse vorsieht. Heute umfasst die Siedung nach Wiederaufbau, Erweiterungen in den 1960er und 1970er Jahren sowie Dachausbauten 1997 insgesamt 233 Wohnungen, die von Geschosswohnungen bis zu geräumigen Reihenhäusern reichen. Das familiengerechte Wohnen im Grünen findet sich in einer Vielzahl von Gärten, Terrassen, Balkonen und Freiflächen wieder. In der Niklasstraße kann eine Gästewohnung angemietet werden.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Herr Timo Stoye
Telefon: 897 15 - 128
Telefax: 897 15 - 24 128